Tragsysteme

1. Semester

Die Lehrveranstaltung Tragsysteme ist Bestandteil des Moduls Entwurf und Konstruktion A. Sie wird jeweils im Wintersemester angeboten. Ein wichtiger Bestandteil des architektonischen Gesamtkonzeptes ist der Entwurf der tragenden Konstruktion, denn ohne Tragwerk kann keine Entwurfsidee in die Realität umgesetzt werden.

Die Einheit von Funktion, Tragwerk und Gestalt soll das Ergebnis eines guten Gebäudeentwurfes sein. Voraussetzung hierfür ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Fachdisziplinen Architektur und Tragwerksplanung: Architektur darf nicht dort aufhören wo Ingenieurswesen beginnt und umgekehrt.

 Für die Verständigung beim Planungsprozess ist eine Verzahnung der Fachkenntnisse erforderlich. 

FACHANGEBOT UND ZIEL

Das Fachangebot besteht aus einer Vorlesung und vertiefenden Übungsveranstaltungen. Ziel des Faches Tragsysteme ist es, Studierenden Grundbegriffe für das Entwerfen tragender Konstruktionen und für eine sinnvolle Zusammenarbeit mit Ingenieur*innen zu vermitteln. Anhand von einfachen Beispielen werden Tragverhalten, Gesetzmäßigkeiten und formale Möglichkeiten tragender Konstruktionen untersucht. Im Vordergrund sollen dabei weniger statische Berechnungen stehen als vielmehr das Begreifen des Lastabtrags in einem Tragwerk, das Erfassen der Größenordnungen von Kräften, sowie die überschlägige Ermittlung der Abmessungen von Bauteilen.

Der Leistungsnachweis setzt sich aus zwei benoteten Hausübungen und einer Klausur zusammen. Die Anerkennung der Hausübungen ist Teilnahmevoraussetzung für die Klausur.