SmartEffHome

Untersuchung von Energieeinsparpotentialen im Wohnungsbau durch Einsatz von technischen Maßnahmen mit SmartMetering und Echtzeitverbrauchsinformation

Bearbeitung
Dipl.-Ing. Maren Brockmann

In einem Pilotprojekt der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover (GBH) wurden bis Ende 2009 vier Mehrfamilienhaus-Wohnblöcke an der Leipziger / Zwickauer Straße in Hannover-Vahrenheide nach den energetischen Anforderungen der „EnEV 2007“ modernisiert.  Fokus des Forschungsprojekts in Zusammenarbeit mit der GBH Mieterservice GmbH ist die Erfassung von Energieeinsparpotentialen mit Hilfe von zeitnahen, „in situ“ Verbrauchsinformationen an den jeweiligen Mieter. Mit Ausbau der Netzebene 4 für eine IP-TV Versorgung der Wohneinheiten sowie der Anbindung von Messeinrichtung in den Wohnungen mit Hilfe von Smart-Metering, ist die dafür erforderliche Infrastruktur geschaffen worden. Über ein Messprogramm sollen Daten erhoben werden, die den jeweiligen Mieter gezielt über seinen Energieverbrauch aufklären. Dazu werden unterschiedliche Informationskanäle (TV-Visualisierung, Vor-Ort-Energieberatung, Informationsschreiben etc.) gegenübergestellt. Mit Hilfe von Raumklimareferenzmessungen werden die Energieeinsparungen bewertet. Speziell werden neue „Echtzeit“-Informationssysteme wie TV-Visualisierung in Verbindung mit dem Einsatz einer Energiemanagementsoftware zur gezielten Mieterinformation verwendet. Die aus dem Feldtest gewonnenen Erkenntnisse sollen konkret in die Projektierung neuer, großflächig angelegter Modernisierungsmaßnahmen im Wohnungsbestand der GBH einfließen. Das Projekt wird von proKlima-enercity Fonds Hannover unterstützt.

Laufzeit
07/2010 bis 10/2014

Förderung
GBH Mieterservice Vahrenheide GmbH | proKlima-enercity Fonds